Logo Riederbau

Erfolgsfaktor Menschlichkeit

Vorbildfunktion & Selbstverantwortung: Wahre Größe im Unternehmertum beweist sich am Miteinander. Wir verbringen den Tag nicht allein mit Zahlen und Geld. Wir teilen ihn mit Menschen.

Im War for Talents sind ein innovatives Image und eine moderne Arbeitswelt essentiell – für viele bestehende, aber auch potenzielle Arbeitnehmer liegt die Attraktivität eines Unternehmens in seiner Innovationskraft. Wer seinen Mitarbeitern genügend Raum für Kreativität und Entfaltung bietet und individuelle Stärken fördert, setzt die Basis für eine erfolgreiche Entwicklung. Aber auch das Wohlbefinden und das Miteinander am Arbeitsplatz spielen eine entscheidende Rolle. Unternehmer sollten sich bewusst mit diesen Themen auseinandersetzen und sich die Frage stellen, welches Umfeld am besten zum eigenen Team passt. Genau diesen Prozess hat das Team von RIEDERBAU nun in Angriff genommen. „Unser Unternehmen ist Vorreiter und Vordenker hinsichtlich moderner Technologien am Bau. Wir investieren seit Jahren in die Bereiche Digitalisierung, Forschung und Entwicklung. Es ist unser Ziel, dass unsere Mitarbeiter den Weg in die Zukunft aktiv mitgestalten und bei uns aufblühen können“, erklärt Verena Rieder, die für die Personalentwicklung zuständig ist. Wie wichtig dabei auch das Wohlbefinden ist, weiß die Unternehmensberaterin Bianca Lettenbichler, welche das Team von RIEDERBAU unterstützt: „In unserer schnelllebigen Zeit erleben universale Werte wie Menschlichkeit, Wertschätzung und Verbundenheit einen neuen Aufschwung. Wohlbefinden im Leben und im Job macht uns glücklicher und damit steigen für Unternehmen Produktivität und Qualität.“


Anerkennung & Authentizität

Aber das ist doch nichts Neues? Ja stimmt, es ist nichts Neues, aber die Praxis zeigt, dass diese zutiefst menschlichen Themen oftmals zu wenig gelebt werden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels entscheiden das Betriebsklima, der Umgang miteinander und die Perspektive für jeden Einzelnen über die Frage, wie lange jemand in einem Unternehmen bleiben möchte. Dabei gibt es nicht das eine richtige Konzept. Es sind kleine, aber auch große und vor allem individuelle Schritte, die einen Arbeitgeber letztendlich dauerhaft attraktiv machen. Natürlich muss die Spitze von der Bedeutung dieser Maßnahmen überzeugt sein und sie auch im Berufsalltag authentisch umsetzen. Bianca Lettenbichler weiß aus Erfahrung, dass man mit diesen Zielsetzungen ein Ventil schafft, mit dem der Leistungsdruck besser abgebaut werden kann: „Immer höher, weiter und schneller geht auf Dauer nicht. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem ein Umdenken stattfinden muss. Es leben sieben Milliarden Menschen auf der Welt und jeder möchte ein glückliches Leben führen. Unternehmer mit Weitblick und Feingespür können in dieser Hinsicht einen wesentlichen Beitrag leisten und unsere Gesellschaft nachhaltig verändern, glücklicher und gesünder machen.“        
 

Der Weg ist das Ziel

Dieser intensive Prozess gelingt nicht von heute auf morgen und hat im Grunde auch kein Enddatum. Man muss viel Zeit und Engagement investieren, damit die Werte von allen Seiten – ob Geschäftsführung, Führungskraft, Mitarbeiter oder Lehrling – gelebt werden können. Benefits wie etwa kostenloses Obst oder eine Betriebskantine sind ein tolles Signal, aber bei weitem nicht genug. „Es geht vielmehr um den Umgang untereinander, um Strukturen, die sich an die Mitarbeiter anpassen müssen, um eine lebensphasenorientierte Personalarbeit und last but not least um ein positives Betriebsklima“, erläutert Bianca Lettenbichler. RIEDERBAU hat im letzten Jahr bereits die ersten Schwerpunkte in diesem Prozess festgelegt und setzt unter anderem auf die Birkman-Methode®. Dabei findet eine mehrdimensionale Betrachtung der Persönlichkeit statt. Einzigartig ist die Einbeziehung der Bedürfnisse. Daraus können wichtige Erkenntnisse für die Zusammenarbeit gewonnen werden. „Wir setzen diese Persönlichkeitsanalyse sowohl im Bewerbungsprozess als auch in der Personal- und Führungskräfteentwicklung ein, um einen individuelleren Umgang zu ermöglichen und Stärken zu fördern“, erläutert Verena Rieder.


Raum zur Entfaltung

Aller Anfang ist schwer? Aber muss das so sein? Um den Einstieg für Neulinge zu erleichtern und sie schnell, unkompliziert und gut ins Team zu integrieren, hat RIEDERBAU die Einschulungsprozesse digitalisiert und auf eine breite Ebene gebracht. Ein weiterer Fokus bezieht sich auf die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Dafür bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern spezielle Webinare an, in denen sie hilfreiche Tipps für die Arbeitsorganisation im Home-Office erhalten. Auch die interne Kommunikation und Zusammenarbeit werden mit speziellen Maßnahmen optimiert: Es gibt monatliche Führungsdialogrunden, Workshops und eine lebenslange Beratung und Begleitung für die individuellen Anliegen der Mitarbeiter. Ebenso hat die Personalentwicklung einen hohen Stellenwert im Kufsteiner Bauunternehmen: Wer bereit ist, mehr Aufgaben und eine größere Verantwortung zu übernehmen, bekommt die Chance dazu. Außerdem wird ein Hauptaugenmerk auf die Ausbildung der Lehrlinge gelegt. Die jüngsten Mitglieder werden nicht nur während der Lehrzeit individuell von Coaches begleitet, sondern auch nach dem Abschluss und Wiedereintritt ins Unternehmen. „Egal, ob privat oder beruflich – wir möchten unseren Lehrlingen die Chance geben, über ihre Anliegen in einer vertrauten Atmosphäre zu sprechen“, betont Verena Rieder. Eine weitere Besonderheit: Wer Lust hat, kann die Ausbilderprüfung absolvieren und selbst Lehrlinge in die Bauwelt einführen. Die Zielsetzung ist klar: RIEDERBAU möchte eine Arbeitswelt schaffen, in der Menschlichkeit wahrhaftig gelebt wird und die Kraft des Gesamten auf der Kraft der Einzelnen beruht. Die ersten Maßnahmen wurden bereits umgesetzt, viele weitere befinden sich in Planung. Welche das sind, lesen Sie in der nächsten Fundament-Ausgabe.  <

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir dir, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhältst du Zugriff auf Social Media Funktionen und erhältst auf dich persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhältst du weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse & Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Analytics: minimum 14 Monate

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Snap-Pixel: 1 Jahr
  • Facebook-Pixel: 2 Jahre
  • LinkedIn InsightTag: 90 Tage